090708 Konjunkturpaket grefit auch in Niedersachsen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lager- & Logistik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „08. Juli 2009 BMVBS-Pressemitteilung Nr.: 175/2009 == Konjunkturpaket des Bundes greift auch in Niedersachsen == '''B 3n: Erster Spatenstich für Ortsumgehung Ne...“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 7. September 2009, 06:37 Uhr

08. Juli 2009 BMVBS-Pressemitteilung Nr.: 175/2009

Konjunkturpaket des Bundes greift auch in Niedersachsen

B 3n: Erster Spatenstich für Ortsumgehung Neu Wulmstorf

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister, Achim Großmann, hat heute gemeinsam mit dem Leiter der Abteilung Straßenbau im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Ministerialdirigent Bernd Schmidt, den Startschuss für den Bau der Ortsumgehung Neu Wulmstorf im Zuge der Bundesstraße B 3 zwischen ihrem bisherigen Endpunkt an der Bundesstraße B 73 westlich von Neu Wulmstorf bis zu ihrer künftigen Anbindung an die Anschlussstelle Neu Wulmstorf im Zuge der künftigen Autobahn A 26 Stade-Hamburg gegeben.

"Der Baubeginn der Ortsumgehung Neu Wulmstorf zu diesem Zeitpunkt ist für die bauliche Realisierung des Teilabschnittes der A 26 zwischen der Este und dem künftigen Endpunkt in Niedersachsen an der Landesgrenze nach Hamburg zwingend notwendig, da sonst die baustellenbedingten Massentransporte von der A 26 durch Buxtehude und Neu Wulmstorf transportiert werden müssten", so Großmann. "Das Konjunkturpaket I, dessen Bestandteil diese Maßnahme ist, ermöglicht es, dass das avisierte Ziel, die Fertigstellung der Anbindung der B 3 an die A 26 vor Baubeginn in dem vorgenannten Bereich der A 26 zu erreichen, auch eintreffen wird."

"Der Bund investiert rund 13,5 Millionen Euro in die rund 4,0 Kilometer lange Ortsumgehung, die im Jahr 2011 fertig gestellt sein soll", so Großmann.

Quelle: BMVBS