091002 Scania wird Hauptlieferant bei DHL in Europa

Aus Lager- & Logistik-Wiki
Version vom 2. Oktober 2009, 17:23 Uhr von Newsbot (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „== Scania wird Hauptlieferant bei DHL in Europa == DHL-Fahrzeug von Scania '''Scania hat mit dem Logistikunterneh...“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Scania wird Hauptlieferant bei DHL in Europa

DHL-Fahrzeug von Scania

Scania hat mit dem Logistikunternehmen DHL einen europaweit gültigen Rahmenvertrag abgeschlossen, der den Subunternehmen, die für DHL fahren, Scania als Fahrzeug-Lieferanten empfiehlt. „Das Abkommen ermöglicht den Absatz von bis zu 1.000 neuen Lkw pro Jahr“, sagt Urban Erdtman, Executive Vice President und Leiter des Scania Sales und Service Managements.

Der Rahmenvertrag garantiert den Subunternehmen, die im PartnerStore-Programm von DHL fahren, Zugang zu Fahrzeugen, die den Anforderungen von DHL entsprechen, wie z. B. Frachtkapazität, Ausstattungsniveau und Ökobilanz. „Mit Scania als Lieferanten werden die DHL-Logistikunternehmen auf umfangreiche Dienstleistungen zurückgreifen können, die ihnen ein Maximum an Wirtschaftlichkeit und Profitabilität bieten“, so Erdtman. Das Lieferabkommen steht Transporteuren zur Verfügung, die für DHL in Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Holland, Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Spanien, Portugal und Italien fahren. In Großbritannien gibt es ein separates Abkommen für die DHL-eigene Flotte.

Die Standard-Spezifikationen beziehen sich auf Verteiler-Lkw mit 9-Liter-Motoren und Sattelzugmaschinen mit 13-Liter-Motoren, die der Euro 5-Norm entsprechen. „Ob innovative Motorentechnologie, moderne Service- und Finanzdienstleistungen oder ein engmaschiges Werkstattnetz, Scania kann seinen global agierenden Kunden ganzheitliche Lösungen anbieten“, sagt Christian Teichmann, Direktor Verkauf Lkw Scania Deutschland Österreich.

DHL gehört zu den führenden Unternehmen im internationalen Expressversand und Straßentransport, in der Luftfracht und Logistik sowie im Seetransport.

Quelle: Scania-Pressemitteilung