100126 DSLV verlagert Kommunikationsarbeit nach Berlin

Aus Lager- & Logistik-Wiki
Version vom 30. August 2010, 05:48 Uhr von Newsbot (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Pressemitteilung - Bonn, 26. Januar 2010 == DSLV verlagert Kommunikationsarbeit nach Berlin == '''Im Deutschen Speditions- und Logistikverband kommt es Mitte de...“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pressemitteilung - Bonn, 26. Januar 2010

DSLV verlagert Kommunikationsarbeit nach Berlin

Im Deutschen Speditions- und Logistikverband kommt es Mitte des Jahres zu einem größeren Stühlerücken. Wie der Verband jetzt ankündigte, geht dann die langjährige Pressesprecherin Barbara Rauch in den Ruhestand. Beerbt wird sie von Ingo Hodea (45), bislang zuständig für das Referat Nationaler Landverkehr, die Vereinigung der Sammelgutspediteure im DSLV (Versa) und den Verein Automobillogistik im DSLV (AML).

Hodeas Schreibtisch wird ab 1. Juli 2010 in Berlin stehen. "Wir wollen damit unsere Hauptstadtpräsenz stärken und mit unserer Pressearbeit näher am politischen Geschehen sein", begründet DSLV-Hauptgeschäftsführer Heiner Rogge diesen Schritt.

Nachfolger von Ingo Hodea als Versa- und AML-Geschäftsführer wird Yorick M. Lowin (33), der parallel dazu gemeinsam mit Helmut Große und Markus Olligschläger auch den DSLV Fachausschuss Landverkehr betreuen soll. Lowin ist seit gut anderthalb Jahren im DSLV für den Bereich Personal und Verwaltung tätig. "Wir starten mit dem Ziel, unsere Kapazitäten zu optimieren und darüber hinaus die aus unserem fusionierten Verband entstehenden Synergien zum Mehrwert unserer Mitglieder zu nutzen", so Rogge zu den vorgesehenen Veränderungen.

Quelle: DSLV